GHI Blog

Andreas Ostholt im EQUITANA Podcast

Der Vielseitigkeits-Profi verrät, warum Boxer bestens im Sattel sitzen, wie er sich seinen Olympischen Traum erfüllen und sportlich durchstarten will.

 Im gestreckten Galopp die Bestzeit zu jagen und dabei Gräben und Wälle, Hecken und andere Hürden zu nehmen, das ist seine Spezialität. Vielseitig war Andreas Ostholt schon immer, ist er doch über den Modernen Fünfkampf zur Krone der Reiterei gekommen. Warum alles mit einem Malwettbewerb angefangen hat, wie der Alltag als Soldat seinem Leben eine neue Wendung gegeben hat und warum er trotz seiner engen Verbindung zu Hans-Günter Winkler trotzdem nicht im Springsattel gelandet ist, erzählt der Warendorfer in der neuen EQUITANA Podcast-Folge. Der Diplom-Trainer gibt aber auch Tipps, wie junge Pferde ihre Wasserscheu verlieren und wie er Reitern beibringt, den Kopf frei zu bekommen und immer im Rhythmus zu bleiben. Warum er mit Olympia seit Rio noch eine Rechnung offen hat und wie er die begleichen will, das ist sein ganz persönliches Ziel für die Zukunft.

 

Nachhören können Sie den Podcast auf

 

Viel Spaß!