GHI Blog

BSW kann nicht nur Pferdesport sondern auch Leichtathletik und verlängert Vertrag mit Usain Bolt um weitere zwei Jahre

Der Bad Berleburger Hersteller der bekannten Regupol Sportbeläge, die Firma BSW GmbH, hat den Werbevertrag mit Usain Bolt ein weiteres Mal verlängert. Vorerst bis Ende Oktober 2018 wird BSW weiter mit dem jamaikanischen Superstar der Leichtathletik als Botschafter für Regupol Sportboden-Produkte werben.

 

Die mit Bolt erneuerte Vereinbarung beinhaltet die Instandhaltung und Pflege der Regupol Laufbahn auf dem Gelände der University of the West Indies („UWI“) in Kingston/Jamaica. BSW hatte dort im Frühjahr 2010 eine Regupol Laufbahn errichtet, nachdem Bolt seine beiden bisher unangefochtenen Weltrekorde über 100 m und 200 m bei der Leichtathletik-WM  2009 auf der Regupol Bahn im Berliner Olympiastadion gelaufen hatte.

 

BSW Exportleiter Peter Breuer besuchte Bolt und seine Mitstreiter des “Racers Club of Jamaica” von Coach Glen Mills, um den neuen Vertrag zu vereinbaren. „Sowohl Usain, genau wie die anderen Top - Sprinter, als auch Coach Glen sind nach wie vor von der Qualität unserer Bahn hellauf begeistert“, so Breuer. „Eigentlich sogar jetzt noch mehr, als in den vorherigen Jahren! Denn die Bahn verändert ihre Eigenschaften nicht im Geringsten! Der Belag ist immer noch genauso elastisch und nutzerfreundlich wie vor sechs Jahren!“

 

Die Profis setzten beim täglichen Training mit ihren rasierklingenscharfen Spikes der oberen Nutzschicht sehr zu. Das extreme Karibik-Klima tut sein Übriges. Daher muss vor allem in den hochfrequentieren Zonen, wie in den Startbereichen und auf der Zielgeraden auch ab und zu die obere Nutzschicht instand gesetzt werden. Ca. einmal im Jahr reist dann ein BSW Monteur nach Jamaica, um Reparaturen durchzuführen. Durch Abschleifen und flüssiges Vergießen von hochwertigen Regupur Polyurethan Beschichtungsmassen und EPDM Granulaten sind die Reparaturstellen von den physikalischen Eigenschaften her nicht vom Original Belag zu unterscheiden, da das Kernstück des Belages, die darunter liegende Regupol Elastikschicht, seine Eigenschaften selbst unter diesen Extrembedingungen nicht verändert.

 

„Das ist es, was Coach Glen und seine Schützlinge am meisten schätzen“ sagt Breuer. „Gleichbleibend perfekte Bedingungen über viele Jahre hinweg! So etwas kannten die Sprinter hier vorher nicht. Als sie noch auf der nach kurzer Zeit betonhart gewordenen Bahn eines anderen Herstellers trainieren mussten, wollte dies keiner von ihnen gerne tun. Daher lies der Coach nur ein-, maximal zweimal in der Woche Speed-Training machen. Glen erzählte mir, dass damals ständig über Schmerzen in den Gelenken und an den Schienbeinen geklagt wurde, es gab sogar häufig Trainingsverletzungen! Das haben wir mit unserer Regupol Bahn von Anbeginn abstellen können! Und der Coach lässt die Jungs täglich auf unserer Bahn das vorher so sehr gehasste Speed-Training machen. Usain sagte vor Monaten diesen Satz: 'This track has allowed us to do all the speed training required to perform on the big day…' Nun, seine sagenhaften Erfolge in London und jetzt nochmals in Rio sprechen für sich selbst, fügt er mit einem Lächeln hinzu.

 

Presse-Kontakt BSW:
BSW Berleburger Schaumstoffwerk GmbH

Albrecht Rieger

Telefon: 02751 803-154

a.rieger@berleburger.de

www.berleburger.de

#BSW #Regupol #UsainBolt #Olympia #Sieger #OlympicChampion #Rubberflooring
Vertragsverlängerung Usain Bolt mit Exportleiter Peter Breuer/Foto: Berleburger Schaumstoffwerke GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0